Unzählige positive Therapieerfolge überzeugen mich für die Anwendung der Bachblüten…

Edward Bach (1886–1936) lebte in England und war Arzt, aber auch ein bekannter Pathologe, Immunologe und Bakteriologe.

Sein Vorsatz: „Behandle den Menschen und nicht die Krankheit.“

Es war sein Ziel, die seelischen Ursachen zu beseitigen, um damit deren körperliche Folgen zum Verschwinden zu bringen.

2013 absolvierte ich den Lehrgang der Bachblütentherapie mit den Grundlagen der Diagnostik nach Dr. Edward Bach. Ich durfte viele positive Erfahrungen mit den Bachblüten machen.

Dietmar Krämer hat nun neue Methoden der Bachblütentherapie entwickelt, welche die Anwendung der Bachblüten revolutionieren. Er entdeckte, dass die Blüten in Beziehung zu einander stehen.

Der grosse Vorteil: Probleme werden auf die tiefe Ursache untersucht und entsprechend behandelt.

Es wurden völlig neue methodische und therapeutische Einsatzweisen der Bachblüten erkannt. Nicht nur akute körperliche Beschwerden, sondern auch chronische lassen sich damit behandeln.

Dietmar Krämer hat diese neuen Therapien theoretisch fundiert und praktisch überprüft.

Die Bachblüten können nach Krämer ebenfalls gezielt auf der Haut angewandt werden. Die direkte Anwendung auf Hautzonen, welche darunterliegend ein Problem verursachen (z. B. verschobener Wirbel) bringt oftmals erstaunlich positive Therapieresultate.

Die Bachblütenmischung wird mit Bioweingeist hergestellt, welcher nicht so einen starken alkoholischen Geschmack erzeugt.